Mittwoch, Juni 19, 2024
Turnierberichte

31. SVR-Schnellschachmeisterschaft am 30. April 2022 in Nickenich

6 Siege, 3 Remis: souverän hat Jan Boder die 31. SVR-Schnellschach-Meis­terschaft ge­won­nen. Die Basis dazu hat er mit vier Siegen in Folge in den Runden 5 bis 8 gelegt, in denen er seine direkten Konkurrenten Dr. Ralf Schön, Edgar Kais und Jochen Schäfer geschlagen hat. Ein Remis in der Schlussrunde gegen Dimitrij Konstantinowskij reichte dem U18-Jugendlichen (und DWZ-Favoriten!) zum Turniersieg und seinem ersten Titelgewinn bei den „Großen“ im SVR.

Für den zweitplatzierten Edgar Kais war sein erstes Turnier im SVR ebenfalls erfolgreich: Er war mit 5½ aus 6 überragend gestartet und lag dann alleine an der Tabellenspitze, musste sich aber in den Runden 7 und 9 gegen Jan Boder und Alexander Thierme-Garmann geschla­gen geben. Dr. Franz Nachtsheim war dagegen mit Niederlagen gegen Christian Marquardt und das Nickenicher Talent Johannes Gasber schlecht aus den Startlöchern gekommen, rollte aber ab der 4. Runde mit 5½ aus 6 das Feld von hinten auf und spielte sich am Ende bis auf den 3. Tabellenplatz vor.

Der zwei Wochen zuvor an gleicher Stelle frischgebackene Rheinlandmeister im Turnierschach Alexander Thieme-Garmann verdarb eine bessere Platzierung durch Niederlagen in den Runden 4 und 6 gegen Dr. Ralf Schön und Tim Pfrengle. Somit lag der zweifache Rheinland­meister (Turnierschach) Dr. Ralf Schön mit 4 aus 4 zur Halbzeit in Führung – musste sich danach aber Edgar Kais und Jan Boder geschlagen geben. Gänzlich ungeschoren davon blieb neben dem Turniersieger nur Christian Marquardt, der aber mit 6 Remis zu friedlich agierte um ganz vorne landen zu können.

Es war insgesamt eine sehr spannende Meisterschaft, fast zu jeder Runde wechselte die Führung – ehe Jan Boder sie ab Runde 7 übernahm und nicht mehr hergab.

Die Abschlusstabelle nach 9 Runden im Schweizer System:

Rg

Teilnehmer

ELO

NWZ

Verein/Ort

S

R

V

Pkte

Buch

SoBe

1.

Boder,Jan

2034

2273

SC ML Kastellaun

6

3

0

7.5

45.0

39.25

2.

Kais,Edgar

1987

2000

SC Nastätten

6

1

2

6.5

46.0

32.75

3.

Nachtsheim,Franz,Dr.

2115

1966

SV Andernach

6

1

2

6.5

41.0

29.50

4.

Thieme-Garmann,Alex.

2014

1974

SV 03/25 Koblenz

6

1

2

6.5

41.0

29.25

5.

Schön,Ralf,Dr.

2040

2040

SV Mendig-Mayen

5

2

2

6.0

49.5

33.25

6.

Marquardt,Christian

2018

2031

SV 03/25 Koblenz

3

6

0

6.0

43.5

29.50

7.

Konstantinowskij,Dimitrij

1921

1986

VfR-SC Koblenz

5

2

2

6.0

43.5

28.50

8.

Roos,Christoph

2063

2000

SF Nickenich

4

3

2

5.5

48.0

29.50

9.

Pfrengle,Tim

2088

2130

SC ML Kastellaun

4

3

2

5.5

47.5

30.75

10.

Metzdorf,Matteo

1830

1990

SG Trier 1877

5

1

3

5.5

46.0

26.75

11.

Gasber,Johannes

SF Nickenich

5

1

3

5.5

45.0

28.50

12.

Spreemann,Ralf,Dr.

1988

1956

SV Mendig-Mayen

5

1

3

5.5

43.5

25.50

13.

Schäfer,Jochen

2228

2078

SC Heimbach-Weis/Neuwied

5

1

3

5.5

42.5

25.25

14.

Michels,Fabio

1796

1881

SC ML Kastellaun

5

0

4

5.0

37.5

18.00

15.

Michels,Holger

1815

1802

SC ML Kastellaun

4

2

3

5.0

37.0

19.25

16.

Gruschinski,Rainer

1978

1851

SC ML Kastellaun

5

0

4

5.0

35.0

16.00

17.

Schmidt,Waldemar

1947

1747

SC 1924 Kettig

5

0

4

5.0

33.5

17.50

18.

Hesch,Lukas

1421

1645

SF Nickenich

4

1

4

4.5

44.0

20.00

19.

Meuer,David

1689

1674

SV Turm Lahnstein

4

1

4

4.5

40.0

15.00

20.

Stein,Dirk

1690

SF Nickenich

4

1

4

4.5

38.0

18.50

21.

Damke,Boris,Dr.

1996

1852

SC Cochem 1973

4

1

4

4.5

37.5

13.25

22.

Schroeder,Timo

1462

TC Grafschaft

4

1

4

4.5

37.0

18.75

23.

Schreieck,Peter

1721

1708

SV Turm Lahnstein

3

3

3

4.5

36.0

16.25

24.

Probstfeld,Bernd

1608

1555

SG Pieroth/Burg Layen

3

1

4

4.5

29.5

13.25

25.

Hübel,Ludwig

1814

1807

SV Güls 1956

4

0

5

4.0

40.0

16.00

26.

Biegel,Marco

1550

SF Nickenich

3

2

4

4.0

38.5

14.25

27.

Herzog,Thomas

1793

SG Pieroth/Burg Layen

3

2

4

4.0

36.0

14.25

28.

Schuck,Nils

1343

SF Ochtendung

3

2

4

4.0

35.5

14.75

29.

Welsch,Dieter

1807

1653

SC Cochem 1973

4

0

5

4.0

33.0

11.50

30.

Herhaus,Armin

1633

Schachfreunde Ochtendung

4

0

5

4.0

32.0

10.50

31.

Langner,Konrad

1175

TC Grafschaft

2

3

4

3.5

32.5

13.75

32.

Wessely,Günter

1599

1590

Schachfreunde Hillscheid

3

1

5

3.5

32.0

7.00

33.

Fels,Georg

1423

1112

SV Urmitz

3

1

5

3.5

30.0

6.75

34.

Pustovyi,Volodymyr

1304

1098

SC ML Kastellaun

3

1

5

3.5

26.5

6.25

35.

Warkentin,Peter

1777

1728

SF Nickenich

3

0

6

3.0

40.5

10.00

36.

Höblich,Markus

1575

1444

SF Ochtendung

2

2

5

3.0

33.0

10.50

37.

Höfer,Helmut

1605

1475

SV Urmitz

2

1

6

2.5

33.0

5.50

38.

Wohde,Günter

1123

SF Nickenich

2

0

7

2.0

34.5

4.50

39.

Rocher,Karl

1207

SF Nickenich

2

0

7

2.0

33.0

4.50

40.

Debus,Friedhelm

1537

1295

SC Nastätten

0

0

5

0.0

19.5

0.00

 

40 Teilnehmer bei der 31. SVR-Schnellschachmeisterschaft sind nach der langen Corona-Pause durchaus wieder als Erfolg zu werten. Es hatte sich wohl als richtig erwiesen, die Meisterschaft vom ursprünglich geplanten Termin Anfang März noch einmal nach hinten zu verschieben. Die weitergehenden allgemeinen Corona-Lockerungen waren dabei fast schon zum Problem für die Ausrichtung geworden: Am gleichen Wochenende fand eine Musical-Aufführung in der Pellenzhalle statt, so dass man auf die Vereinsräume der SF Nickenich im benachbarten ehe­ma­ligen Schulgebäude hatte ausweichen müssen. Aber, was nicht eingeplant war, für das Musical waren auch die Tische aus der Pellenzhalle reserviert; zudem waren weitere Tische aus dem Bestand der Gemeinde u.a. für Kommunionfeiern an dem Wochenende zur Verfügung gestellt worden. Aber auf dem Dorf weiß man sich zu helfen: Kurzerhand hatten die Schachfreunde die Tische aus dem Nickenicher Pfarrsaal ausgeliehen und ins Vereinsgebäude transferiert – so dass die Turnierteilnehmer wie gewohnt gute Spielbedingungen vorfanden. Sie dankten es mit spon­tanem Beifall für die Ausrichter bei der Begrüßung – und mit einer spannenden Meisterschaft!

Thomas Hönig, Spielleiter SVR

Anmerkung: Die Turnierdetails können bei Chess-Results abgerufen werden:
https://chess-results.com/tnr633736.aspx?lan=0

Titelbild: Siegerfoto (v.l.): Alexander Thieme-Garmann (4.), Jan Boder (1.), Edgar Kais (2.), Dr. Franz Nachtsheim (3.), Dr. Ralf Schön (5.)

Quelle: https://www.schachverband-rheinland.de/index.php?menuid=130&reporeid=517