Start-Ziel-Sieg für den SC Remagen-Sinzig bei der Rheinland-Pfalz-Mannschaftsblitzmeisterschaft 2022 in Schifferstadt

RLP-Mannschaftsblitzmeister SC Remagen-Sinzig mit Organisator Roland Meinhardt (links) und Hauptschiedsrichter Hans-Uwe Hinrichs (rechts) v.l.n.r. IM Richard Polaczek, GM Pawel Jaracz, GM Lukasz Cyborowsky, GM Alexandre Dgebuadze

Der Schachclub Schifferstadt feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen. Neben vielen anderen Jubiläumsaktivitäten (ein Blick auf die Homepage lohnt sich) richteten die Schachfreunde aus der „Rettich-Stadt“ daher in diesem Jahr auch die Rheinland-Pfalz-Blitzmeisterschaft aus. Wenn man die „nackte“ Ergebnistabelle betrachtet – ein Event ohne besondere Überraschungen oder unerwartete Ergebnisse. Dennoch: Die Teilnehmer zeigten, dass „Blitzen am Brett“ immer noch die spektakulärste Disziplin des Schachsports ist.

Am Start waren 12 Teams mit 4er Mannschaften. Der Gesamt-Elo-Schnitt betrug 2092, wozu Teamchef Peter Noras mit seinem SC Remagen-Sinzig allein schon 2429 Punkte (3 GMs, 1 IM) beisteuerte. Aber auch andere Vereine hatten starke Spieler aufgeboten, insgesamt gab es 3 GMs, 3 IMs und 10 FMs im Feld.

Der SC Remagen-Sinzig begann mit einem 4:0 gegen die SG Trier. Es war das einzige 4:0 in der 1. Runde und damit der Grundstein für einen souveränen Start-Ziel-Sieg des Turnierfavoriten. Im weiteren Verlauf gaben die Rheinländer nur einen Mannschaftspunkt (2:2 gegen die SG Kaiserlautern I) und insgesamt nur 5 Brettpunkte ab. Platz 1 damit in der Gesamtwertung für das Team vom SC Remagen-Sinzig und für jeden Einzelspieler auch Platz 1 in den Brettwertungen.

Den 2. Platz errang die Mannschaft vom SV Worms 1878 I, Platz 3 ging an den SC Heimbach-Weis/Neuwied, Platz 4 an den SV Koblenz, Platz 5 an die SG Kaiserslautern I.

Wer das Endergebnis und alle Einzelergebnisse nachlesen möchte, kann dies über die Website bei ChessResults tun:

https://chess-results.com/tnr635544.aspx?lan=0&art=0&turdet=YES

Ein Dank an alle teilnehmenden Schachfreunde für das sehr freundschaftliche und sportlich einwandfreie Turnier, und ebenfalls ein Dank – ein großer Dank! – an die Schifferstadter Schachfreunde um ihren „Chef“ Roland Meinhardt für die sehr guten Rahmenbedingungen dieser Rheinland-Pfalz-Meisterschaft. Mit dem geräumigen Turniersaal im Paul-von-Dennis-Schulzentrum und der wie gewohnt sehr guten Bewirtung und Betreuung vor Ort bleit uns eine rundum gelungene Meisterschaft in Erinnerung.

Endtabelle:

Rg. Snr Team Anz       –   Wtg1   Wtg2   Rating-Ø
1 3 SC Remagen-Sinzig 22 21 1 0 43 81,0 2429
2 1 SV Worms 1878 I 22 17 2 3 36 64,0 2292
3 4 SC Heimbach-Weis/NR 22 15 3 4 33 53,5 2209
4 9 SV Koblenz 22 13 3 6 29 52,5 2171
5 11 SG Kaiserslautern I 22 11 4 7 26 50,5 2142
6 10 SG Trier 22 9 6 7 24 49,0 2231
7 2 SG Kaiserslautern II 22 10 2 10 22 41,0 1800
8 8 SK Landau 22 6 5 11 17 36,5 2047
9 6 Sfr. Heidesheim 22 3 7 12 13 30,5 2058
10 5 SK Bingen 22 3 5 14 11 28,5 1917
11 12 SV Worms 1878 II 22 1 5 16 7 26,5 1948
12 7 SC Schifferstadt 22 1 1 20 3 14,5 1869

 

Ein Blick in den Turniersaal
Ein Blick in den Turniersaal
Teammanager Peter Noras, Schiedsrichter Hans-Uwe Hinrichs und Gastgeber Roland Meinhardt bei der kritischen Beobachtung des Turnierfavoriten
Teammanager Peter Noras, Schiedsrichter Hans-Uwe Hinrichs
und Gastgeber Roland Meinhardt bei der kritischen Beobachtung des Turnierfavoriten
Turniersieger gegen Gastgeber …
Turniersieger gegen Gastgeber …
Vizemeister Worms mit R. Meinhard und U. Hinrichs v.l.n.r.: FM Roland Ollenberger, David Musiolik, FM Pascal Karsay, FM Karl-Jasmin-Muranyi
Vizemeister Worms mit R. Meinhard und U. Hinrichs v.l.n.r.: FM Roland Ollenberger, David Musiolik, FM Pascal Karsay, FM Karl-Jasmin-Muranyi

 

Titelbild: RLPMannschaftsblitzmeister SC RemagenSinzig mit Organisator Roland Meinhardt (links) und
Hauptschiedsrichter HansUwe Hinrichs (rechts) v.l.n.r. IM Richard Polaczek, GM Pawel Jaracz,

GM Lukasz Cyborowsky, GM Alexandre Dgebuadze