SBRP Senioren Mannschaftsmeisterschaft 2022 beendet

SBRP Senioren Mannschaftsmeisterschaft 2022 beendet

Von Seiten der Regionalverbände wurden folgende Mannschaften gemeldet:

TSV Schott Mainz (gemeldet vom Schachbund Rheinhessen)

VfR-SC Koblenz (2. der Seniorenmannschaftsmeisterschaft Schachverband Rheinland)

SK Frankenthal (1. der Seniorenmannschaftsmeisterschaft Pfälzischer Schachbund)

SC Heimbach-Weis/Neuwied (Vorjahressieger)

Die Halbfinals der SBRP Senioren Mannschaftsmeisterschaft 2022, auszutragen bis zum 10. Juli 2022, ergab folgende Begegnungen

TSV Schott Mainz – VfR-SC Koblenz

SC Heimbach-Weis/Neuwied – SK Frankenthal

Coronabedingt konnte die Paarung Schott Mainz gegen den VfR SC Koblenz von Seiten der Koblenzer nicht durchgeführt werden.

Der SC Heimbach-Weis/Neuwied behielt die Oberhand gegen den SF Frankenthal

Brett 1   Yuri Boidman – Bernhard Geyer 1-0

Brett 2   Thomas Roos – Peter Kargoll 0-1

Brett 3  Jürgen Kaster – Dr. Helmut Härtner remis

Brett 4. Horst Fink – Valerius Costea remis

Toni Schreiner, Mannschaftsführer des SC Heimbach-Weis/Neuwied berichtete, dass Yuri Boidman  an Brett 1 gewann in einer klug angelegten positionellen Partie mit Bauernopfer.  In beiderseits großer Zeitnot verlor Thomas Roos an Brett 2 gegen Peter Kargoll. An Brett 3 machte kein Spieler so wirkliche Gewinnversuche, wegen geschlossener Stellung mit Damen und ungleichen Läufern remis. An Brett 4 konnte Horst Fink durch Dauerschach remisieren.

Damit hatten sich der SC Heimbach-Weis/Neuwied nach Berliner Wertung für das Endspiel gegen den TSV Schott Mainz qualifiziert.

Das Finale war laut Ausschreibung angesetzt für Sonntag, den 25. September 2022, 11.00 Uhr. Gastgeber war der erstgenannte Verein. Beide Mannschaften hätten das Finale auch vor diesem Termin spielen können, es kam aber nicht zu einer Einigung. Am Sonntag fuhr ich zum Spiellokal des SC Heimbach-Weis/Neuwied um dem Finale beizuwohnen, aber weder vom Gastgeber noch vom Gast war jemand anwesend. Eine zeitnahe Rückmeldung der Vereine erfolgte nicht. Auf diesem Hintergrund habe ich entschieden, dass es in diesem Jahr keinen Senioren-Mannschaftsmeister des Schachbundes Rheinland-Pfalz gibt.

Wolfgang Cleve-Prinz

SBRP Referent für Seniorenschach