Pfalz Open Nummer 10 mit neuem Teilnehmerrekord gestartet

Pfalz Open Nummer 10 mit neuem Teilnehmerrekord gestartet

Trotz Grippewelle und vielen Staus bei der Anreise sorgen 527 Teilnehmer für einen neuen Rekord beim diesjährigen Pfalz Open in Neustadt an der Weinstraße. Eine Ehrung verbunden mit einem Geschenkkorb erhielt Jens Altmann. Der Leipziger ist der einzige Spieler, der bei allen 10 Turnieren dabei war. Nach der Eröffnungsfeier konnte Hauptschiedsrichter Gregor Johann gemeinsam mit Turnierdirektor Dirk Hirse die Bretter freigeben.

von links Jens Altmann, Moni Jäger, Dirk Hirse

223 Teilnehmer im A-Turnier (ELO Durchschnitt 2110), 179 im B-Turnier (und 125 im C-Turnier kämpfen um einen Preisfonds in Höhe von 17.000,- Euro. 52 Titelträger und Titelträgerinnen sind in diesem Jahr dabei. In den bisherigen 9 Turnieren gab es neun verschiedene Sieger.

Die Runde 1 brachte gleich einige Überraschungen:

Im A-Turnier konnte der Lambsheimer Tim Walther (ELO 1970) überraschend mit Schwarz IM Leonid Sobolevsky besiegen. Maximilian Wensing, an 143 gesetzt, gelang es ebenfalls einen vollen Punkt gegen FM Pascal Neukirchner zu ergattern. Erwähnenswert auch das Remis von Nikolai Petiko (2066) gegen GM Vladimir Burmakin. Die Favoriten an den Spitzenbrettern gaben sich hingegen keine Blöße und siegten durchweg.

Alle Ergebnisse, Auslosungen und Partien zum Download stehen auf der Homepage unter chess-results bereit: www.pfalzopen.de

Dirk Hirse