Information zu den Auf- und Abstiegen in den Rheinland-Pfalz-Ligen

Information zu den Auf- und Abstiegen in den Rheinland-Pfalz-Ligen

Nach dem letzten Spieltag der 2. Bundesliga am 03.07.22 stehen auch die Absteiger fest

Das Daumendrücken hat nicht geholfen: Worms und Schott Mainz steigen aus der 2. Bundesliga ab.
Dadurch gibt es in diesem Jahr 3 Absteiger aus der Oberliga Süd-West: SK Gau-Algesheim, SK Altenkirchen und SC GEMA St. Ingbert.

1. Rheinland-Pfalz-Liga
Die beiden Vereine aus Rheinland-Pfalz, SK Gau-Algesheim und SK Altenkirchen, kommen in die 1. Rheinland-Pfalz-Liga, in die auch die beiden Meister der 2. Rheinland-Pfalz-Ligen SFR Heidesheim II und SV Koblenz 03/25 III aufsteigen. Diesen 4 neuen Vereinen steht nur die SG Kaiserslautern 1905 entgegen, die Platz macht und in die Oberliga aufsteigt. Das bedeutet leider, dass es 3 Absteiger gibt: erwischt hat es die SFR Mainz 1928, den SC ML Kastellaun und den SC Heimbach-Weis/Neuwied II.

2. Rheinland-Pfalz-Liga Nord
Aus der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Nord steigt der SV Koblenz 03/25 III auf, dafür kommen der SC ML Kastellaun und der SC Heimbach-Weis/Neuwied II als Absteiger von oben und der SC Kettig und der SC Hachenburg-Dierdorf als Aufsteiger aus den Rheinlandligen neu hinzu. Auch hier: 4-1 = 3. Absteigen müssen der VFR-SC Koblenz, der SC Wittlich 1947 und der SK Rössel Rheinbreitbach.

2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd
Die 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd schickt als Meister die SFR Heidesheim II nach oben und bekommt von dort die SFR Mainz 1928 als Absteiger. Zusätzlich gibt es hier noch 2 Aufsteiger, den Kreuznacher SV 1921 aus der Rheinhessenliga und einen Verein aus der 1. Pfalzliga (letzter Spieltag am 14.08.22).
Die 2 benötigten Plätze für die Aufsteiger bedeuten hier für den SC Bellheim und Vorwärts Orient Mainz den Abstieg.

In der Saison 2022 / 2023 werden die Mannschaften in den Rheinland-Pfalz-Ligen wieder – wie in der Turnierordnung festgelegt – an 8 Brettern antreten. Auch bei den Regelungen für die Ersatzspieler gelten wieder die Vorgaben der Turnierordnung. Die Terminvorgaben der TO waren in diesem Jahr aber nicht mehr realisierbar, daher gelten für die neue Saison nach Beschluss der Landesspielkommission folgende Termine:

Die Wechselfrist endet am 01.08.22, Spielerinnen und Spieler müssen bei ihrem (ggfs. neuen) Verein als spielaktiv gemeldet sein.

Bis zum 08.08.22 muss die Meldung über die Wahrnehmung des Startrechts gemäß Qualifikation für die Mannschaften erfolgt sein.

Bis zum 01.09.22 ist die Mannschaftsmeldung mit den Aufstellungen der Spieler abzugeben.

Freundliche Grüße
Norbert Kugel
Landesspielleiter Mannschaften RLP (komm.)