Allgemein

DWZ: Unterbrochene Turniere werden mit letztem Stand ausgewertet

Liebe Schachfreunde,

die Wertungszentrale des Deutsche Schachbundes hat darum gebeten, dass die Landesverbände die gespielten Wettkämpfe im Punktspielbetrieb bereits jetzt zur Auswertung einreichen. Diese Auswertung wird mit Hilfe der Staffelleiter und Wertungsreferenten voraussichtlich in den nächsten Tagen vorgenommen.

Dies stellt keinerlei Entscheidung über eine Fortführung oder den Abbruch der aktuellen Saison im SBRP dar. Eine spätere Fortführung würde ausschließlich aus Sicht der DWZ als neues Turnier gewertet werden.

Es ist zu erwarten das im Juni Entscheidungen auf DSB Ebene erfolgen und wir dann einen gemeinsamen Weg für den SBRP besprechen können. Daher möchten wir mit einer Entscheidung zur aktuellen Mannschaftsmeisterschaft in der Oberliga Südwest und den RLP-Ligen noch abwarten. Wir bitten Euch um Verständnis.

Rheinland-Pfalz-Open und Rheinland-Pfalz Senioren-Open finden 2020 nicht statt

Aufgrund der aktuellen Situation in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat sich die Spielleitung des Schachbundes Rheinland-Pfalz entschlossen, das Rheinland-Pfalz-Open (geplant vom 11. –14.Juni 2020 in Heimbach-Weis) und das Rheinland-Pfalz Senioren-Open (geplant vom 25. Juli –2.August 2020 in Altenkirchen) abzusagen. (Mehr durch Klick auf Beitragstitel….)

Coronavirus: Schachbund Rheinland-Pfalz setzt Spielbetrieb aus

Im Zuge der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus kommt es in vielen Ligen zu Spielabsagen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Das Präsidium verfolgt die fortschreitende Verbreitung aufmerksam, so dass auf Initiative der Landesspielleiter über die bereits veröffentlichten Absagen, der Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt wird. Eine Neubewertung der Lage erfolgt zur gegebenen Zeit. Die geringe Distanz sich teils über mehrere Stunden hinweg gegenübersitzender Wettkampfspieler des königlichen Schachspiels lässt zum Schutz keine andere Handlungsempfehlung zu. Wir werben um Verständnis.(Mehr durch Klick auf Beitragstitel…)

Absage Spieltag RLP Liegen am 29.03.

Liebe Schachfreunde,
nach meiner E-Mail mit Absage der Zentralen Endrunde am 29.03 haben sich die Ergebnisse überschlagen, so dass wir im Präsidium des SBRP zu einer Neubewertung der Lage gekommen sind.
Was ist gestern noch passiert:(Mehr durch Klick auf Beitragstitel…)

Absage RLP-Mannschaftsblitzmeisterschaft

Liebe Teilnehmer der diesjährigen RLP-Mannschaftsblitzmeisterschaft,
ich habe heute zahllose Telefonate mit Schachfreunden aus ganz Deutschland geführt und am frühen Abend haben Jürgen Kohlstädt, die Staffelleiter und ich entschieden, den Spielbetrieb in der 2. Schach-Bundesliga vorerst auszusetzen.(Mehr durch Klick auf Beitragstitel….)

WIchtig

Hallo zusammen,
aufgrund einer E-Mail von Jürgen Kohlstädt bezüglich der Absage der Spieltermine in der 2.Bundesliga, sehen wir (Gregor Johann – Turnierleiter OSW, Tim Aubertin – LSL Saarland und Stefan Ritzheim) für die Oberliga Südwest keine vertretbare Alternative, als die 8.Runde (am 15.03) sowie die 9.Runde (am 29.03) ebenfalls abzusagen.
Es ist geplant, die beiden Runden nachzuholen. Wann dies möglich sein wird, hängt von der weiteren Entwicklung ab.
Viele Grüße

Stefan Ritzheim
Landesspielleiter Mannschaft SB Rheinland-Pfalz

WIchtig

Liebe Schachfreunde,
ich möchte euch mitteilen, dass die Zentralen Endrunden in der Oberliga Südwest, der 1.Rheinland-Pfalz-Liga, der 2.Rheinland-Pfalz-Liga Nord und der 2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd nicht stattfinden werden. Wir werden die 9.Runde in allen vier Ligen dezentral spielen. Es gilt somit die Auslosung für die 9.Runde wie sie im Ergebnisdienst (https://sbrp-ergebnisdienst.de/) sowie im Saisonheft abgebildet ist. (Mehr durch Klick auf Beitragstitel…)

Empfehlungen Schachbund zum Thema Corona

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schachfreunde,

mit dieser E-Mail möchte ich Sie über die heute vom DSB-Präsidium beschlossenen und auf unserer Internetseite veröffentlichten „Empfehlungen zur Minimierung der Verbreitung des Coronavirus bei Schachveranstaltungen“ informieren:

https://www.schachbund.de/news/empfehlungen-zur-minimierung-der-verbreitung-des-coronavirus-bei-schachveranstaltungen.html

Wir alle hoffen selbstverständlich, dass diese Empfehlungen nur für kurze Zeit notwendig sein werden.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Fenner

Geschäftsführer

Beiträge zur Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe der Rochade werden künftig von Roland Dübon gesammelt. Diese bitte per Mail an rkduebon{at}gmx.de

Zuschüsse an Vereine im Pfälzischen Schachbund

Ein vom erweiterten Präsidium des Pfälzischen Schachbundes eingesetzter Ausschuss hat über die eingegangen Zuschussanträge beraten und die Zuschüsse festgesetzt.

Es wurden Zuschüsse für die Anschaffung von Spielmaterial und Schachliteratur gemäß den Zuschussrichtlinien des Pfälzischen Schachbundes gewährt. In fast allen Fällen wurden der höchstmögliche Zuschuss gewährt. (Mehr durch Klick auf Beitragstitel…)

FM Marc Lang bewahrt kühlen Kopf im Glutofen und bricht seinen eigenen Weltrekord

Normalerweise ist Schach ja ziemlich wetterunabhängig, lediglich die Anreise zu einem Wettkampf kann schon mal schwierig sein. Im rheinland-pfälzischen Annweiler aber wurde draußen gespielt, immerhin unter einem Dach, aber in tropischer Atmosphäre. Gemeint ist der Weltrekordversuch am 30. Juni 2019 beim Rheinland-Pfalz-Tag im Blindsimultanschnellschach. (Mehr durch Klick auf Beitragstitel…)

Dähne-Pokal RLP 2019

Der diesjährige Dähne-Pokal auf Rheinland-Pfalz Ebene wurde am vergangenen Sonntag in Frankenthal ausgetragen.

Für das Halbfinale hatten sich die Spieler André Bold (SC Bann) als Titelverteidiger, Volker Louis (SK Frankenthal) als Vertreter des RV Pfalz, Paul Hinrichs (SK Bingen) als Vertreter des RV Rheinhessen und Thomas Schwab (SV Mendig-Mayern) als Vertreter des RV Rheinland, qualifiziert. (Mehr durch Klick auf Beitragstitel…)

Erster Favoritensturz beim RLP Open, Tag 2 ist gespielt.

In der Nachmittagsrunde „erwischte“ es den ersten der Favoriten: FM Lenaerts musste sich mit Schwarz gegen Michael Unteregge (SK Germania Kupferdreh) mit einem halben Zähler zufriedengeben und geht nun mit dieser Hypothek in die nächsten Runden. Am ersten Brett wehrte sich Dr. Gerd Kathstede (DJK Aufwärts St. Josef Aachen) bis weit in die fünfte Stunde, musste sich am Ende aber GM Dgebuadze geschlagen geben. (Weiterlesen durch Klick auf Beitragstitel…)