GM Alexandre Dgebuadze verteidigt Titel erfolgreich

GM Alexandre Dgebuadze verteidigt Titel erfolgreich

FM Julius Muckle bleibt ungeschlagen und löst Ticket zu Deutschen Meisterschaft 2020 in Magdeburg

Ein halber Buchholzpunkt gab am Ende den Ausschlug zu Gunsten des Routiniers und Turnierfavoriten. GM Alexandre Dgebuadze ist alter und neuer Rheinland-Pfalz Meister. Mit ebenfalls 6 Punkten landen FM Julius Muckle und Ruben Gideon Köllner auf den Plätzen 2 und 3. Der Ludwigshafener Muckle ist damit für die Deutsche Meisterschaft 2020 in Magdeburg qualifiziert. Er blieb ungeschlagen und konnte im direkten Duell in der 5. Runde den 3 Jahre jüngeren Köllner auf Distanz halten:

Trotz drei Stofftieren Vorsprung musste sich Ruben Gideon Köllner geschlagen geben…

(1) Köllner,Ruben Gideon (2299) – Muckle,Julius (2370) 11. Rheinland-Pfalz-Open Weilerbach (5.1), 22.06.2019

1.d4 d5 2.c4 c6 3.cxd5 cxd5 4.Sc3 Sf6 5.f3 Db6 6.e4 dxe4 7.fxe4 e5 8.Lb5+ Sc6 9.d5 Lb4 10.Dd3 a6 11.La4 Da5 12.Ld2 0–0 13.Lxc6 bxc6 14.dxc6 Td8 15.Dc2 Le6 16.Sf3 Lc4 17.Da4 Txd2 18.Sxd2 Lxc3 19.Dxa5 Lxa5 20.0–0–0 Le2 21.Sb3 Lxd1 22.Sxa5 La4 23.Kd2 Td8+ 24.Ke3 Lc2 25.Tc1 Lxe4 26.Tc5 Td4 27.Tc4 Td3+ 28.Kf2 Td8 29.c7 Tc8 30.Tb4 Kf8 31.Tb8 Lf5 32.Sc6 Se8 33.Txc8 Lxc8 34.Sa7 Sd6 35.b4 Ke8 36.a4 Kd7 37.b5 axb5 38.axb5 Kxc7 0–1

Ein starkes Turnier spielte Jürgen Neurohr von den Sfr. Mainz. Mit 5,5 Punkten und einer sehr guten Buchholzwertung erreichte er Platz 4. Er musste sich lediglich dem Turniersieger geschlagen geben und sicherte seine gute Platzierung in der Schlussrunde als er gegen den starken Oberligaspieler Manuel Weller ein kompliziertes Endspiel remis hielt:

(4) Weller,Manuel (2250) – Neurohr,Jürgen (2085) 11. Rheinland-Pfalz-Open Weilerbach (7.4), 23.06.2019

1.c4 g6 2.g3 Lg7 3.Lg2 d6 4.e3 e5 5.Sc3 Sc6 6.Sge2 Sf6 7.0–0 0–0 8.d4 exd4 9.exd4 Lf5 10.h3 h5 11.f3 Dc8 12.g4 Ld7 13.Lg5 Sh7 14.Le3 f5 15.gxh5 f4 16.Sxf4 g5 17.Sfd5 Lxh3 18.b4 Lxg2 19.Kxg2 De8 20.h6 Lxh6 21.Th1 Dg6 22.b5 Tae8 23.Db1 Dxb1 24.Taxb1 Lg7 25.bxc6 bxc6 26.The1 cxd5 27.Sxd5 Tf7 28.Lg1 Txe1 29.Txe1 Sf6 30.Se7+ Kf8 31.Sg6+ Kg8 32.Se7+ Kf8 33.Sc6 g4 34.fxg4 Sxg4 35.Sxa7 Lxd4 36.Lxd4 c5 37.Sb5 cxd4 38.Sxd4 Ta7 39.Te2 Ta4 40.Sf5 Txc4 41.Sxd6 Tc2 42.Txc2 Se3+ 43.Kf3 Sxc2 44.a4 Ke7 45.Sb5 Kd7 46.Ke4 Kc6 47.Kd3 Sb4+ 48.Kc4 Sa6 49.a5 Sc7 50.Sd4+ Kb7 51.Kc5 Sa6+ 52.Kb5 Sc7+ 53.Ka4 Sa6 54.Sb5 Kc6 55.Sd4+ Kc5 56.Se6+ Kc6 57.Sd4+ ½–½

Die Jugend trumpfte in Weilerbach stark auf – unter den ersten 20 der Rangliste sind 7 U18 Spieler zu finden. Neben dem Zweit- und Drittplatzierten erreichte auch der 15-jährige Jan Boder vom SC ML Kastellaun als Achter einen Top-Ten-Rang. Sein Club stellte mit 9 Aktiven auch die meisten Teilnehmer aller beteiligten Vereine. Neben Boder konnte auch Holger Miches als Zweiter der Ratinggruppe 1800 einen Preis gewinnen.

v.l.n.r.: Dieter Schmitt, 1. Vorsitzender SV Weilerbach, Ruben Gideon Köllner (3.), GM Alexandre Dgebuadze (1.), FM Julius Muckle (2.), SBRP-Präsident Achim Schmitt, Schiedsrichter Gregor Johann
Lena Mader und Samira Schotthöfer siegten bei den Frauen
Erfolgreiche Senioren: Paul Stümer und Michael Schaum
Starke Jugend zwischen Dieter Schmitt und Achim Schmitt: Samuel Weber (2. Preis U18), Jan Boder (1. Preis U18), Aaron Noah Köllner (3. Preis U18)

Im Rahmen der Siegerehrung erhielt der langjährige Landesspielleiter des Schachbundes RheinlandPfalz, Daniel Hendrich, aus den Händen von SBRP-Präsident Achim Schmitt die Ehrennadel in Silber. Schiedsrichterin Estelle Morio erzielte eine Norm zum FIDE-Arbiter.

Verdiente Ehrung für Daniel Hendrich

Alle Ergebnisse, die Tagesberichte und alle Partien sind auf der Turnierhomepage rlp-open.de bzw. auf der dort verlinkten chess-results Seite abrufbar.

Gregor Johann, Schachbund Rheinland-Pfalz