Freitag, Juli 19, 2024
AllgemeinFrauenschachTurnierberichte

RLP-Blitzmeisterschaft: Mariya Anissimova und Martin Heider verteidigen Titel

In der Aula der Berufsbildenden Schule in Neustadt an der Weinstraße finden am Wochenende 30. /31. Juli die Blitz- und Schnellschachmeisterschaften des Schachbundes Rheinland-Pfalz statt. Bei der Blitzmeisterschaft hatte Titelverteidiger Martin Heider (Herxheim) einen durchwachsenen Start. In der 15. Runde traf er im Spitzenspiel auf FM Pascal Karsay (Worms) und hatte Glück, dass sein Gegner in besserer Position zu lange über den Gewinnweg nachdachte und die Zeit überschritt. Danach ließ Heider nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem halben Punkt Vorsprung erneut den Titel. Durch einen kämpferischen Endspurt erreichte FM Michael Schenderowitsch den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die Deutsche Blitzmeisterschaft 2023. Auf den weitere Plätzen folgten die Heidesheimer Christian Lantzsch und FM Elmar Karst.

Bei den Frauen waren dieses Mal 7 Spielerinnen am Start. In einem kämpferischen Turnier, in dem es insgesamt nur ein einziges Remis gab, setzte sich die Titelverteidigerin Mariya Anissimova (SG Trier) klar durch. Ihre einzige Niederlage musste sie gegen Riyanna Müller hinnehmen. Auf den weiteren Plätzen landeten Riyanna Müller (Landskrone) und Samira Schotthöfer (Schifferstadt).

Turniersaal der RLP-Blitzmeisterschaften (Fotos: Gregor Johann)
Vorne: Spitzenspiel FM Pascal Karsay – Martin Heider (Foto: Gregor Johann)

 

v.l.n.r. SBRP-Präsident Achim Schmitt, FM Michael Schenderowitsch (2.), Martin Heider (1.), Christian Lantzsch (3.), Schiedsrichter Gregor Johann; Foto: Sandra Schmidt
v.l.n.r. Referentin für Frauenschach Dr. Sanja Perovic-Ottstadt, Lena Mader (2.), Mariya Anissimova (1.), Riyanna Müller (3.), SBRP-Präsident Achim Schmitt, Foto: Sandra Schmidt

Der Schachbund Rheinland-Pfalz bedankt sich beim Post-SV Neustadt für die vorbildliche Ausrichtung der Meisterschaft.

Gregor Johann, Landesspielleiter (Einzel)